Ballsport

Fitness+Fun

Jazz-Tanz

Leichtathletik

Tischtennis

Turnen
+ +

Geschichte der Turngemeinde Weilbach 1886 e.V.

1886Gründung der Turngemeinde
„Am 11. Juli 1886 traten zwölf junge Burschen von hier zusammen und gründeten die Turngemeinde Weilbach“. So heißt es in der Chronik der Turngemeinde. Zunächst wurden die Jugendlichen, die der Pfarrer in der Pfarrchronik 1895 als „Artisten“ bezeichnet, von den älteren Weilbachern nicht ganz ernst genommen. Man sprach vom „Bubenverein“. Doch die jungen Turner ließen sich nicht beirren.
1894Fahnenweihe
Die Turner turnten im Sommer auf wechselnden Turnplätzen und im Winter in den Sälen von Gastwirtschaften, ab Beginn des 20. Jahrhunderts auch auf dem Schulspeicher. Sie besuchten Wettkämpfe und Vorturnerstunden im Turngau und entwickelten darüber hinaus ein reges gesellschaftliches Leben mit Tanz- und anderen Veranstaltungen, die sich über das ganze Jahr verteilten. Sie zeichneten sich aus durch eiserne Disziplin, was sich z.B. darin zeigt, dass das Fehlen in Versammlungen und Turnstunden mit Geldstrafen bis hin zum Vereinsausschluss sanktioniert wurde. Im Laufe der Zeit nahm die Zahl der Mitglieder zu, die Turner traten mit ihren Turnkünsten u.a. bei Festen anderer örtlicher Vereine auf und wurden so zu einem festen Bestandteil des Weilbacher Lebens.
1914Beginn des 1. Weltkriegs
Im 1. Weltkrieg kam das turnerische Leben fast ganz zum Erliegen, da zahlreiche Mitglieder im Krieg waren. Die französische Besatzung nach dem Krieg und die Inflation zu Beginn der Zwanzigerjahre machten auch den Turnern schwer zu schaffen. Doch im Laufe der Zwanzigerjahre ging es sowohl mit dem sportlichen als auch dem gesellschaftlichen Leben wieder bergauf.
1920Gründung einer Frauenabteilung
1922Gründung einer Handballabteilung
Neben der Turnerei und der Handballabteilung gab es im Verein eine Faustballmannschaft sowie einen Spielmannszug und die Turngemeinde entwickelte sich bis zum Beginn des 2. Weltkrieges zu einer weithin bekannten Turnerhochburg.
1929Kauf des Turnplatzes Mainzer Straße
1933Neugründung einer Damenriege
1939Beginn des 2. Weltkriegs
Während des 2. Weltkriegs kam das Vereinsleben fast völlig zum Erliegen. 10 Vereinsmitglieder fielen im Krieg, 9 waren 1950 noch vermisst: Ein schwerer Schlag, von dem sich das Männerturnen in der TG nie mehr richtig erholen sollte. Die einzige Neuerung war
1941Einführung des Jahn-Gedächtnisturnfestes
das nach einer Unterbrechung von acht Jahren, während derer kein Turnplatz zur Verfügung stand, 1980 wiederbelebt wurde, dann aber 1996 wegen mangelnder Teilnehmerzahlen aufgegeben wurde.
1945Auflösung der Turngemeinde durch die Militärregierung
1946Zusammenschluss von Turngemeinde und Germania zur Turn- und Sportgemeinde
1947Neugründung der TG Weilbach 1886 e.V.
1949Erwerb des Turnplatzes Eddersheimer Straße
Schon bald ergab sich wieder das schon immer vorhandene Raumproblem. Daher entschied man sich 1951, eine vereinseigene Turnhalle zu bauen.
1954Turnhalleneinweihung
Von nun an entwickelte sich ein reges sportliches und gesellschaftliches Leben.
1954Gründung der Tischtennisabteilung
1955Wiedergründung der Handballabteilung
1957Wiedergründung des Spielmannszugs
1960Auflösung der Handballabteilung
1964Gründung einer Frauengymnastikgruppe
1966Anbau und Eröffnung der Gaststätte „Jahnturnhalle“
Nach einer allgemeinen Krise im Verein in den 1960er Jahren ging es mit Beginn der Siebzigerjahre wieder aufwärts.
1972Verkauf eines Teils des Turnplatzes
Durch den Erlös aus dem Verkauf eines Teils des Turnplatzes war es dem Verein möglich, die Turnhalle von Grund auf zu renovieren und einen Anbau mit zeitgemäßen Dusch- und Umkleideräumen sowie eine Kegelbahn zu erstellen. Renovierungen und weitere Anbauten wurden auch in den folgenden Jahren durchgeführt, um modernen Anforderungen zu genügen. Das sportliche Leben nahm einen Aufschwung.
1972Gründung einer Herren-Prellballgruppe
1973Gründung einer Frauen-Prellballgruppe und der „Trimmer“
1974Eröffnung der Kegelbahn
1975Dritte Neugründung einer Handballabteilung und Gründung einer Volleyballgruppe
1980Turnplatzeinweihung mit Jahn-Gedächtnis-Turnfest
Nachdem der verbliebene Teil des Turnplatzes wiederhergestellt war, bildete die Leichtathletik einen weiteren Schwerpunkt im Verein.
1989Gründung der Leichtathletikgemeinschaft LG Main-Taunus West und Gründung einer Frauen-Fitness-Gruppe
Im Rahmen der Leichtathletikgemeinschaft Main-Taunus-West, zu der sich Weilbach mit drei anderen Vereinen aus dem Main-Taunus-Kreis zusammengeschlossen hatte, waren Weilbacher Sportler vor allem in den 1980er und 1990er Jahren besonders erfolgreich.
Weitere Sportarten kamen hinzu.
1996Gründung einer Skisportgruppe
2001Erhalt des Qualitätssiegels „Sport pro Gesundheit“
2003Gründung einer Badmintongruppe
2010Bau einer Solaranlage auf dem Turnhallendach
Heute ist die TG ein moderner Verein, dessen mehr als 500 Mitglieder in insgesamt 30 Sportgruppen und Mannschaften Sport treiben. Überall sind noch Plätze frei. Wer bei uns mitmachen will, ist herzlich willkommen.
2011125 Jahre Turngemeinde Weilbach
Die TG feiert mit einem bunten Jahresprogramm das 125-jährige Vereinsjubiläum.
2012Neuer Sportplatz
Der vereinseigene Sportplatz bekommt eine neue Tartanbahn und wird "runderneuert". Die Einweihung findet am 22.09.2012 mit einem sportlichen Rahmenprogramm für die Turn-Kids statt.

Diese Seite wurde 2272 mal aufgerufen

+ +